Unser inneres Genie

Was würden Sie mit Ihrem Leben machen, wenn sie tun könnten, was Sie wollen, mit den Möglichkeiten die in Ihnen schlummern? Für diese Erforschung braucht es keine reiche Tante, keinen Lottogewinn und kein überquellendes Bankkonto. Was schlummert in Ihnen, dass Ihre innere Welt, das nahem Umfeld oder die Welt bereichern würde, wenn Sie es wagen würden, es auszuleben?


In jedem von uns steckt ein Genie. Jeder hat eine Gabe, die in einem schlummert, eine Aufgabe die einen erfüllen könnte und das Leben des Einzelnen und des gesamten Umfeldes verändern könnte. Was hält uns davon ab, dieses Genie zu aktivieren, Ihm Platz zu schaffen und es mit uns selbst und der Welt um uns zu teilen? Es gibt viele verschiedene Muster, die uns den Zugang zu unserem Genie versperren, fast alle haben mit Angst zu tun.


Die eigene Genialität entdecken


Es geht hierbei nicht darum, die Welt zu verändern, im Sinne großer Taten oder Worte. Es geht darum die eigene Vitalität zu finden, sich den Tiefen der Selbst zu öffnen und zu sehen, was die eigenen Welt im inneren zusammen hält. Im Rahmen diverser Workshops habe ich viele unterschiedliche Genies kennen gelernt. Das Genie einer Teilnehmerin war die aufopfernde und erfüllende Pflege eines Familienangehörigen – außerordentlich berührend und ergreifend. Eine Teilnehmerin fand Ihr Genie in der perfekten Zubereitung von Smoothies. Eine andere darin, Frauen im Zugang mit Ihrer Sexualität zu stärken; sie nannte es das Genie von „Pussy Love“. Teilnehmer, die sich diesem Genie öffnen finden Themen, die Sie bewegen und berühren, Spirituelles, Praktisches, Konfrontierendes oder Berührendes.

Alle, die in diese innere Erkundung getappt sind, haben eine Sache gemeinsam. Das Genie kann aus Ihrem Inneren und hatte nichts damit zu tun, was andere von Ihnen denken oder wie andere dieses Genie beurteilen könnten. Es war angesiedelt fernab von den Ideen und Idealen sozialer Normen und Vorgaben.

Frauen in ihrer Sexualität zu stärken, in einer patriarchalischen Gesellschaft, wie sie in der westlichen Welt Norm ist, benötigt eine direkte Konfrontation mit den inneren Ängsten.

Einen gut bezahlten und sozial angesehenen Job zu kündigen, um sich Vollzeit und ohne Bezahlung um einen kranken Angehörigen zu kümmern, obwohl man sich ein Pflegeheim problemlos leisten kann, benötigt die Überwindung von Ängsten.

Sein inneres Genie mit dem Umfeld zu teilen und die Angst vor Ablehnung, Verurteilung oder Kritik abzulegen ist einer der befreiendsten Schritte, die man in seinem eigenen Leben gehen kann, einer der befreiendsten Schritte, den ich für mein eigenes Leben angenommen habe.

Eine Tätigkeit oder die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen, ohne Rücksicht darauf, wie und ob das Umfeld diese als Richtig oder Falsch verurteilt. Es war keinem Teilnehmer und keiner Teilnehmerin wichtig, ob Sie damit Prestige oder Wohlstand erlangen. Für einige war es der Fall, dass Ihr inneres Genie, oder die Weitergabe dessen, zu einem finanziell stabilen Leben führen, für andere führt die Weitergabe dessen zu innerem Wohlbefinden und für andere ist es die Entdeckung eines Traumes, den Sie hinter diversen Ängsten und Sorgen versteckt halten.


Genie statt Normal


In sein eigenes Genie zu tappen, bedeutet meist aus der „Normalität“ auszusteigen. Genie geschieht nur selten in einem Job, der einen 40 Stunden in der Woche gefangen hält. 40 Stunden, von denen für viele die meiste Zeit davon Monotonie und Leblosigkeit bedeutet. Jede und jeder einzelne, den ich in meinem Leben getroffen habe, der ihrem und seinem Genie, der inneren Passion folgt, bezeichnet dies nicht als Arbeit. Alle gehen Ihrer Tätigkeit mehr als 40 Stunden die Woche nach, sofern sie diese Vollzeit ausüben, einige davon stecken jede wache Minute Ihres Lebens in diese Aufgabe, ohne Klage oder Schwermut über diese Zeit.


Wie


Nehmen Sie Stift und Papier. Suchen Sie sich einen ungestörten Ort und nehmen Sie sich 30 Minuten oder mehr Zeit.

Auf den Kopf des Papiers schreiben sie:


Mein Inneres Genie ist … .


Lehnen Sie sich zurück, versuchen Sie die Zweifel, Ängste und Befürchtungen, die Ihr Genie unterdrücken beiseite zu schieben. Atmen Sie ein paarmal tief durch. Beginnen sie zu schreiben. Es geht um Ihr Genie, nicht darum was irgend jemand über Sie und dieses Genie denkt, nicht wohin es führt und nicht darum, ob es Ihnen gefällt. Möglicherweise entdecken Sie einen Ort, der Ihnen mehr als absurd erscheint. Was auch immer für Sie aufkommt, schreiben Sie es auf.

Wenn Sie damit fertig sind, stellen Sie sich die Frage:


Was hält mich davon ab?


Viel Spaß!



CORELATE


Wenn sie Techniken und Tools erhalten möchten um sich anderen in Ihrem beruflichen und privaten Umfeld natürlicher mitteilen zu können, nehmen sie an einem der kommenden online Kurse teil oder buchen sie ein Beratungsgespräch für ein Firmentraining oder Coaching.


https://www.corelate.at/online-training


https://www.corelate.at/basic-training


https://www.corelate.at/coaching



Alexander Müller


Alexander ist Trainer für Kommunikation und Coach.




#communication #kommunikation #corelate #trainings #coaching #stressbewältigung #kontrolle #warum

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Memento Mori

Alles Klar?